Angepasste Corona-Regelungen für das Gemeindeleben

Das Land Niedersachsen hat ihre Coronaverordnung gelockert und die Landeskirche ihre Empfehlungen überarbeitet. Auf dieser Grundlage hat der Kirchenrat am 13. Juli unsere Corona-Ampel angepasst. Wichtigste Änderungen:

  • Im Gottesdienst und bei Sitzungen/Treffen kann die Maske am Sitzplatz abgenommen werden.
  • Bis zu einer Inzidenz von 35 (wird immer Donnerstags für die folgenden 6 Tage festgestellt) ist Gemeindegesang mit Maske wieder möglich (wie im Vorjahr).
  • Bis zur Inzidenz von 50 sind Treffen von Gruppen & Kreisen wieder möglich. In jeder Gruppe ist ein/e Hygienebeauftragte/r für die Umsetzung der Regeln zuständig. Unter einer Inzidenz von 10 können Gruppen & Kreise sich ohne Abstände und Maske treffen (dies gilt nicht für Gremien/Gottesdienste/Musikgruppen).
  • Grundsätzlich bleibt es bis auf wenige Ausnahmen dabei: Abstände (1,5 m) müssen weiter gewahrt bleiben und beim Kommen & Gehen Masken getragen werden. Unterschiede zwischen Geimpften und Nichtgeimpften werden dabei nicht gemacht.
  • In der Bergkirche können zurzeit max. 125 Personen Platz finden.

Hier gehts zur Ampel-Übersicht (PDF).